Neuerscheinungen


Hentrich & Hentrich aktuell

Unser Frühjahrsprogramm 2016

Vorschau auf alle Neuerscheinungen im 1. Halbjahr 2016 hier als PDF-Download

Unsere Veranstaltungstermine

finden Sie tagesaktuell hier

Presse: Jüdische Allgemeine über "Beni und die Bat Mitzwa"

"Wie Beni seine Eifersucht auf die große Schwester überwindet und die Batmizwa schließlich doch zu einem Event wird, das die ganze Familie verbindet, davon erzählt das Buch lebendig und altersgerecht. Dass Tabea als »bat Ruth ve Thomas« zur Tora aufgerufen wird – obwohl der Vater nicht jüdisch ist –, dürfte viele Eltern freuen, die in einer ähnlichen Familienkonstellation leben und sich wünschen, dass dieses auch bei der Alija auf die Bima offiziell anerkannt wird.", schreibt die "Jüdische Allgemeine" über "Beni und die Bat Mitzwa" von Eva Lezzi und Anna Adam.

Zum Nachlesen 

Informationen zum Autor:
Anna Adam, Eva Lezzi
Informationen zum Buch:
Anna Adam, Eva Lezzi: Beni und die Bat Mitzwa

Presse: Deutschlandradio Kultur über die "Stolzesteine"

"Aus der jüdischen Welt" stellt die Künstlerin DESSA und ihr Konzept der "Stolzesteine" als Gegenprojekt zu den "Stolpersteinen" vor. Für ein "Gedenken auf Augenhöhe" und eine semantisch-theologische Kritik an den Stolpersteinen setzt sie sich gemeinsam mit dem Literaturwissenschaftler Holt Meyer auch in ihrem Buch "Stolzesteine - Stones-of-Pride" ein. Die begleitende Ausstellung im Mitte Museum Berlin ist noch bis 31. März 2016 zu sehen.

Zum Nachhören 

Informationen zum Termin:
Ausstellung: DESSA - Kaufhaus Nathan Israel 1815 - 1939 - Eine Künstlerin erforscht Geschichte
Informationen zum Autor:
Deborah Sharon Abeles DESSA
Informationen zum Buch:
Deborah Sharon Abeles DESSA: Stolzesteine – Stones-of-Pride

"Obermayer German Jewish History Awards" für Elmar Ittenbach und Nils Busch-Petersen

Unsere Autoren Elmar Ittenbach und Nils Busch-Petersen wurden mit den diesjährigen "Obermayer German Jewish History Awards" für ihre herausragenden Leistungen zur Bewahrung des Gedenkens an die jüdische Geschichte und Kultur ausgezeichnet. Elmar Ittenbach beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der jüdischen Vergangenheit Thalfangs (Rheinland-Pfalz) und veröffentlichte u.a. die Biographie von Rabbiner Samuel Hirsch. Nils Busch-Petersen ist Direktor des Louis Lewandowski Festivals und widmet sich der Geschichte deutsch-jüdischer Warenhausunternehmer. In den "Jüdischen Miniaturen" erschienen von ihm die Biographien von Oscar und Leonhard Tietz sowie von Adolf Jandorf.
 

Informationen zum Autor:
Nils Busch-Petersen, Elmar P. Ittenbach
Informationen zum Buch:
Nils Busch-Petersen: Adolf Jandorf
Nils Busch-Petersen: Leonhard Tietz
Nils Busch-Petersen: Oscar Tietz
Elmar P. Ittenbach: Samuel Hirsch

Presse: Deutschlandradio Kultur erinnert an Leo Blech

Deutschlandradio Kultur widmete einen Abend dem großen Dirigenten und Generalmusikdirektor Leo Blech, der vollkommen zu Unrecht vergessen wurde.

Zum Nachhören
Informationen zum Buch:
Rüdiger Albrecht, Jutta Lambrecht, Henry Larsson, Peter Sommeregger, Peter Sühring: Leo Blech

Empfehlung der GEW: Beni und die Bat Mitzwa

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJUM) bewertet „Beni und die Bat Mitzwa“ mit dem Prädikat „sehr empfehlenswert“. Aus der Begründung: „So ist die Erzählung einerseits ein interessantes Angebot für nicht jüdische Kinder, sich mit der jüdischen Kultur in der Familie zu befassen, und andererseits für jüdische Kinder sich über gemeinsame Erfahrungen beim Feiern von jüdischen Festen auszutauschen. Auch dieser Band kann in der Grundschule für den Ethikunterricht oder bei unterrichtsübergreifenden Projekten zum religiösen Leben in unserer Gesellschaft Verwendung finden.“
 

Informationen zum Autor:
Anna Adam, Eva Lezzi
Informationen zum Buch:
Anna Adam, Eva Lezzi: Beni und die Bat Mitzwa

Presse: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft über Hermann Strauß

„Der liebevoll gestaltete und bebilderte Band, der aus der gemeinsamen Anstrengung des Internisten Harro Jenss, von Peter Reinicke und der Strauß-Enkelin Irene Hallmann-Strauß hervorgegangen ist, ist mehr als ein Erinnerungsbuch. Er ist, wie Hallmann-Strauß in ihrem Vorwort schreibt, auch ein Plädoyer der Menschlichkeit, das nicht nur der Vergangenheit, sondern auch der Gegenwart und unserer Zukunft gilt.“
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Heft 12/2015

Informationen zum Autor:
Hermann Strauß
Informationen zum Buch:
Hermann Strauß: Autobiographische Notizen und Aufzeichnungen aus dem Ghetto Theresienstadt

Presse: Deutschlandradio Kultur über die Beni-Kinderbuchtrilogie

"Eva Lezzi stellt den dritten Teil einer jüdischen Kinderbuchserie vor, an der die Autorin mit der Illustratorin Anna Adam seit vier Jahren arbeitet. Das dritte Buch, Beni und die Bat Mizwa, handelt von der Zeremonie, mit der ein jüdisches Kind seine religiöse Mündigkeit feiert."

Zum Nachhören

Informationen zum Autor:
Anna Adam, Eva Lezzi
Informationen zum Buch:
Anna Adam, Eva Lezzi: Beni und die Bat Mitzwa

Presse: Stuttgarter Zeitung über "abgedreht! Bühnenwelten – Lebenswelten. Chaim Heinz Fenchel (1906–1988)"

"Die Ausstellung 'abgedreht! Bühnenwelten – Lebenswelten' im Centrum Judaicum Berlin erinnert an das Werk des 1988 verstorbenen Künstlers. Kollegen rühmten ihn als 'Perle unter den Architekten', als 'größten aller Dekorationskünstler'… Fenchels Entwürfe – das zeigen in der Ausstellung kolorierte Zeichnungen in Vitrinen, raumhoch aufgehängte Druckfahnen, Installationen und Fotos – sind stilistisch vielfältig, individuell und erinnern an Filmdekorationen aus seinen frühen Jahren. Konsequent dem Titel folgend, wird im Centrum Judaicum nahezu lückenlos ein Künstlerleben präsentiert, inszeniert wie ein Film…" 
Stuttgarter Zeitung, 5. Januar 2016

Informationen zum Termin:
Ausstellung: abgedreht! Bühnenwelten-Lebenswelten. Chaim Heinz Fenchel 1906-1988
Informationen zum Buch:
Chana Schütz (Hg.): abgedreht!