Neuerscheinungen

  • Bet Debora Journal, Bet Debora e.V. (Hg.), Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
  • Marie Munk, Marion Röwekamp, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
  • Aufstörung tut not, Ulrich Werner Grimm (Hg.), Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
  • Ernst L. Freud und das Landhaus Frank , Volker M. Welter, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
  • Mein ungewisser Weg in die Freiheit, Dan Kampelmacher, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
  • Paul Levy , Alfred Gottwaldt, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
  • Eine Debatte ohne Ende?, Anna-Dorothea Ludewig (Hg.), Julius H. Schoeps (Hg.), Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
  • Karl Wolfskehl, Sabine Neubert, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte

Hentrich & Hentrich aktuell

Unser Herbstprogramm 2014

Vorschau auf 25 Neuerscheinungen zu allen Facetten jüdischen Lebens als PDF-Download

Unsere Veranstaltungstermine

finden Sie tagesaktuell hier

Verdienstorden für unseren Autor Nils Busch-Petersen

Klaus Wowereit händigte am 25. November 2014 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den gesellschaftspolitisch und ehrenamtlich engagierten Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg und Biographen der Warenhausunternehmer Oscar und Leonhard Tietz sowie Adolf Jandorf Nils Busch-Petersen im Berliner Rathaus aus. Wir gratulieren!

Informationen zum Autor:
Nils Busch-Petersen

65 Jahre Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Berlin

Am 24. November 2014 begeht die Berliner Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit unter dem Motto "Aufstörung tut not" mit einem Vortrag von Prof. Dr. Martin Stöhr ihren 65. Geburtstag in einer Festveranstaltung im Roten Rathaus Berlin. Aus diesem Anlass stellen wir einen gleichnamigen Sammelband mit 65 Reden und Schriftstücken der Berliner GCJZ vor.

Informationen zum Termin:
Festveranstaltung "Aufstörung tut not" anlässlich 65 Jahre Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin
Informationen zum Autor:
Ulrich Werner Grimm
Informationen zum Buch:
Ulrich Werner Grimm (Hg.): Aufstörung tut not

Gründung des Deutschen Juristinnen-Vereins (1914-1933) in Berlin vor 100 Jahren

An die Gründung des Deutschen Juristinnen-Vereins vor 100 Jahren erinnert eine Festveranstaltung im Bundesjustizministerium und die aus diesem Anlass jetzt in den "Jüdischen Miniaturen" erscheinende Biographie einer seiner Gründerinnern: Marie Munk.

Informationen zum Termin:
Gedenken an die Gründung des Deutschen Juristinnen-Vereins (1914-1933) in Berlin vor 100 Jahren
Informationen zum Autor:
Marion Röwekamp
Informationen zum Buch:
Marion Röwekamp: Marie Munk