Moacyr Scliar

(Porto Alegre 1937 – 2011 Porto Alegre) Arzt und Schriftsteller, wuchs als Kind russisch-jüdischer Immigranten im damaligen jüdischen Viertel Bom Fim in Porto Alegre auf. Er gilt neben Clarice Lispector als der wichtigste Vertreter der brasilianisch-jüdischen Literatur und zählt zu den meist übersetzten Gegenwartsschriftstellern Brasiliens. In mehr als 70 Werken unterschiedlicher Genres – Romane, Erzählungen, Essays sowie Kinder- und Jugendbücher– setzte er sich mit dem Judentum, der Medizin und der Lebenswirklichkeit der brasilianischen Mittelklasse auseinander. Außerdem schrieb er Kolumnen und Beiträge für brasilianische Zeitungen, u.a. für die Folha de S. Paulo und die Zero Hora. Für seine Werke erhielt Scliar zahlreiche Preise, darunter mehrfach den Prêmio Jabuti und den Prêmio Casa de las Américas. Seit 2003 gehörte er der Academia Brasileira de Letras an.

Moacyr Scliar bei Hentrich & Hentrich

Titel: 2

  • Die Götter der Raquel, Moacyr Scliar, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Moacyr Scliar
    Die Götter der Raquel
    Übersetzung: Marlen Eckl
    Sprache: Deutsch
    148 Seiten, Klappenbroschur
    14,90 €
    mehr

  • Der Krieg in Bom Fim , Moacyr Scliar, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Moacyr Scliar
    Der Krieg in Bom Fim
    Übersetzung: Marlen Eckl
    Sprache: Deutsch
    142 Seiten, Klappenbroschur
    1 Abbildungen
    14,90 €
    mehr

Titel: 2