Raymond Wolff

geboren 1946 in New York City als Sohn jüdischer Emigranten aus Nackenheim und Staudernheim in Rheinland-Pfalz. Aufgewachsen auf einer Hühnerfarm in New Jersey. 1970 als Kriegsdienstverweigerer im Vietnamkrieg nach Deutschland ausgewandert, seit 1971 in Berlin lebend, arbeitete er in verschiedenen Museen als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Er ist Vorsitzender des Museumsvereins Synagoge Staudernheim. Diverse Veröffentlichungen zur jüdischen Geschichte und Musikgeschichte.

Raymond Wolff bei Hentrich & Hentrich

Titel: 1

Titel: 1