Thomas L. Gertzen

geboren 1981, ist Ägyptologe und Wissenschaftshistoriker. Nach Abschluss des Studiums von Ägyptologie, Assyriologie und klassischer Archäologie in Münster, Oxford und Berlin, wurde er 2011 mit einer Arbeit über die „Berliner Schule“ der Ägyptologie im Fach Neuerer und Neuester Geschichte promoviert. Neben der Beteiligung an verschiedenen Forschungsvorhaben, u.a. in Leipzig und Vancouver, forscht er seit März 2014 in einem DFG-geförderten Projekt zur „Bedeutung von Judentum und Konfessionalität für die Geschichte der Ägyptologie im deutschsprachigen Raum“ am Moses-Mendelssohn-Zentrum in Potsdam.

Thomas L. Gertzen bei Hentrich & Hentrich

Titel: 3

Titel: 3