Joseph Bendix

Regierungsbaumeister, Ingenieur und Offizier in Deutsch-Südwestafrika

Jüdische Miniaturen Bd. 168

Als die Otavi-Minen-und-Eisenbahngesellschaft den Bau einer eigenen Bahnlinie von Swakopmund nach Tsumeb (Namibia) beschließt, zeigt auch Regierungsbaumeister Joseph Bendix (1874–1904) aus Dülmen/Westfalen Interesse an diesem Projekt. Ende September 1903 trifft er in Swakopmund ein. Seine Mitarbeit ist jedoch von kurzer Dauer, denn im Januar 1904 erheben sich die Hereros gegen die deutsche „Schutzmacht“. Der Leutnant d.R. wird zur Kaiserlichen Schutztruppe eingezogen. Am 13. März 1904 gehört Bendix zu einer Erkundungsabteilung, die bei Owikokorero fast völlig aufgerieben wird. Unter den Gefallenen ist auch Joseph Bendix, einer der jüdischen Soldaten, die in den deutschen Kolonial- und Überseetruppen gedient und gekämpft haben. 



Hartmut Bartmuß
Joseph Bendix
Regierungsbaumeister, Ingenieur und Offizier in Deutsch-Südwestafrika
Sprache: Deutsch
96 Seiten, Broschur
15 Abbildungen
ISBN: 978-3-95565-094-0
9,90 €

Hartmut Bartmuß bei Hentrich & Hentrich