Magnus Davidsohn

"Wir beten Geschichte". Ein großer Berliner Kantor des 20. Jahrhunderts

Jüdische Miniaturen Bd. 145

Magnus Davidsohn (1877–1958) war einer der bedeutendsten Kantoren seiner Zeit. Seit ihrer Weihe im August 1912 bis zur Zerstörung dieses Gotteshauses am 9. November 1938 war er Oberkantor der Synagoge Fasanenstraße. Nach seiner Flucht gehörte er 1939 zu den Gründern der "New Liberal Congregation" in London, der einzigen britischen Emigrantengemeinde. Aus ihr ging die heutige Belsize Square Synagoge hervor. Ein Leben lang hat sich Davidsohn auch mit der Erforschung liturgischer Musik befasst. Seine bedeutende Sammlung ihrer Zeugnisse aus vielen Jahrhunderten ging bei seiner Flucht verloren. 
Esther Slevogt skizziert Magnus Davidsohns Lebensgeschichte. In Originaltexten kann man dem universal gebildeten wie von inbrünstiger Leidenschaft für seinen Beruf ergriffenen Kantor auch selbst begegnen.


Esther Slevogt, Louis Lewandowski Festival (Hg.)
Magnus Davidsohn
"Wir beten Geschichte". Ein großer Berliner Kantor des 20. Jahrhunderts
Sprache: Deutsch
76 Seiten, Broschur
14 Abbildungen
ISBN: 978-3-95565-032-2
8,90 €

Esther Slevogt bei Hentrich & Hentrich

  • Das Jüdische Gemeindehaus in der Fasanenstraße, Esther Slevogt, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Esther Slevogt
    Das Jüdische Gemeindehaus in der Fasanenstraße
    Sprache: Deutsch
    64 Seiten, Broschur
    15 Abbildungen
    5,90 €
    mehr

  • Die Synagoge Pestalozzistraße, Esther Slevogt, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Esther Slevogt
    Die Synagoge Pestalozzistraße
    Sprache: Deutsch
    150 Seiten, Broschur
    38 Abbildungen
    14,90 €
    mehr

Louis Lewandowski Festival bei Hentrich & Hentrich