Never Walk Alone

Jüdische Identitäten im Sport

Ausstellung im Jüdischen Museum München vom 22. Februar 2017 bis 7. Januar 2018

Herausgegeben von Jutta Fleckenstein und Lisa-Maria Tillian-Fink

You‘ll Never Walk Alone. Es überrascht wenig, dass gerade dieses Lied, einst komponiert für das Musical Carousel, zu einer Hymne des Sportes geworden ist. Die Frage nach Zugehörigkeit stellt sich in der Sportarena ebenso wie in der sie umgebenden Gesellschaft. 
Dieser Band, der begleitend zur Ausstellung Never Walk Alone. Jüdische Identitäten im Sport erscheint, nähert sich der komplexen Suche nach Gemeinschaft, indem er Sportlerinnen und Sportler jüdischer Herkunft und ihre Fans ins Blickfeld nimmt. 
Vertiefende Essays, vielschichtige Sportlerbiografien sowie persönliche, auf den Sport bezogene Zitate beleuchten Selbstwahrnehmungen und Zuschreibungen und zeigen die Vielfalt der Optionen, auf der Spielfläche „sportlich und jüdisch“ zu sein – bis heute.

Mit Beiträgen von Michael Brenner, Gabriel N. Finder, Anke Hilbrenner, Robert Jütte, Wolf-Dietrich Junghanns, Hans Joachim Teichler, Moshe Zimmermann u.a. und Zitaten von Alfred Flatow, Max Nordau, Kurt Landauer, Vicki Baum, Walther Bensemann, Paula Stuck v. Reznicek, David Dushman, Gert Rosenthal u.a.



Never Walk Alone
Jüdische Identitäten im Sport
Sprache: Deutsch
240 Seiten, Klappenbroschur
62 Abbildungen
ISBN: 978-3-95565-193-0
24,90 €