Bet Debora Journal

Bet Debora – das Haus der Debora – ist ein europäisch-jüdisches Frauennetzwerk, das 1998 in Berlin gegründet wurde und den Austausch zwischen jüdischen Feministinnen aus Gemeinden, Universitäten und Initiativen, die sich für eine Erneuerung jüdischen Lebens in Europa engagieren, fördert.

Bet Debora – the house of Debora – is a European-Jewish womens network that is named after the biblical prophet, judge and politician. In 1999, Bet Debora held the first conference for European women rabbis, cantors, scholars and interested Jews in Berlin. This initial meeting was followed by five more in Berlin, Budapest, Sofia and Vienna, organized as open forums for discussions between Jewish women from Eastern and Western Europe, from communities, universities and initiatives, activists from the entire Jewish political spectrum, artists, scientists, rabbis, cantors and community politicians. Bet Debora Journal continues the conversations that began at these meetings.  

Titel: 3

  • Bet Debora Journal, Bet Debora e.V. (Hg.), Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Bet Debora e.V. (Hg.)
    Bet Debora Journal
    Sprache: Deutsch, Englisch
    148 Seiten, Klappenbroschur
    46 Abbildungen
    15,00 €
    mehr

  • Bet Debora Journal, Bet Debora e.V. (Hg.), Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Bet Debora e.V. (Hg.)
    Bet Debora Journal
    Sprache: Deutsch, Englisch
    146 Seiten, Klappenbroschur
    67 Abbildungen
    15,00 €
    mehr

  • Bet Debora Journal, Bet Debora e.V. (Hg.), Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Bet Debora e.V. (Hg.)
    Bet Debora Journal
    Sprache: Deutsch, Englisch
    162 Seiten, Klappenbroschur
    34 Abbildungen
    15,00 €
    mehr

Titel: 3