Machloket/Streitschriften

Das Wort Machloket steht für jüdische Streitbarkeit. Wenn im Talmud zwei Rabbiner einen Machloket, einen Streit, austragen, geht es aber nicht darum, dass der eine gewinnt und der andere verschwindet, sondern beide Meinungen um des Ganzen willen erscheinen. Diese Art von Streitbarkeit soll die neue, halbjährlich erscheinende Schriftenreihe bestimmen. Sie eröffnet ein Forum für jüdische Auseinandersetzungen mit gesellschaftlichen Gegenwartsfragen, wie Europa als Wertegemeinschaft, Menschenrechte und demokratischer Rechtsstaat, Religionsfreiheit, angewandte Ethik, Säkularität, bürgerschaftliches politisches Engagement als jüdische Praxis, Kritik des Christentums und des Islams etc.

Herausgegeben von Rabbinerin Elisa Klapheck 

Results: 3

Results: 3