Cornelius Bormann

geboren 1936 in Berlin, aufgewachsen in Norddeutschland. Nach dem Studium der Theologie arbeitete er seit 1965 als Journalist für den Westdeutschen Rundfunk in verschiedenen Positionen des Hörfunks und Fernsehens: Korrespondent im Hauptstadtstudio Bonn, Moderator der ARD-Sendung „Tagesthemen“, ARD-Auslandskorrespondent in Westafrika, USA und Polen, Leiter des WDR-Studios Düsseldorf, Chefredakteur der Fernsehprogramme für Nordrhein-Westfalen. Seit 2001 freier Autor. Bisher erschienen „Heimat an der Erft, Die Landjudengemeinde in Erftstadt“ und „Johannes Rau, Die Biographie.“

Cornelius Bormann bei Hentrich & Hentrich

Titel: 1

Titel: 1