Esriel Hildesheimer

Dr. Hildesheimer war Gelehrter, Historiker und Bibliograph. Er veröffentlichte ein Reihe von Aufsätzen zu Tora, Halacha sowie Minhag und trug so zu neuen Erkenntnissen auf diesem Gebiet bei. Der Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit war das jüdische Leben in Deutschland am Vorabend der Shoah, in den ersten Jahren nationalsozialistischer Herrschaft. Auf Grundlage tausender Dokumente, die er gesammelt und bearbeitet hatte, publizierte er das Werk „Jüdische Selbstverwaltung unter dem NS-Regime. Der Existenzkampf der Reichsvertretung und Reichsvereinigung der Juden in Deutschland“, Tübingen 1994. Ferner verfasste er Bibliographien über den Status jüdischer Gemeinden sowie zu jüdischem Recht. Zuletzt galt seine Liebe jedoch dem Rabbinerseminar. Nachdem er ein bibliographisches Verzeichnis der Schriften seines Urgroßvaters, Gründer des Seminars und sein erster Rektor, erstellt hatte, widmete er sich der Forschung zu Dozenten und Studenten des Seminars. 1998 verstarb Dr. Esriel Hildesheimer.

Esriel Hildesheimer bei Hentrich & Hentrich

Titel: 1

Titel: 1