Georges Bensoussan

geboren 1952 in einer alteingesessenen jüdischen Familie Marokkos, die nach Frankreich auswanderte, ist Historiker, Experte für europäische Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, insbesondere für die Kulturgeschichte der jüdischen Welt.  Er ist Chefredakteur der französischen Zeitschrift „Revue d'Histoire de la Shoah“. Gleichzeitig verantwortet er die Veröffentlichungen des Mémorial de la Shoah in Paris, so zum Beispiel über das von Emanuel Ringelblum und anderen im Warschauer Ghetto angelegte und versteckte Archiv. Er wurde u.a. 2008 mit dem Prix Mémoire de la Shoah der Fondation Jacob Buchmann, verliehen von der Fondation du Judaïsme Français, ausgezeichnet.

Georges Bensoussan bei Hentrich & Hentrich

Titel: 1

  • Die Juden der arabischen Welt, Georges Bensoussan, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Georges Bensoussan
    Die Juden der arabischen Welt
    Übersetzung: Jürgen Schröder
    Sprache: Deutsch
    192 Seiten, Klappenbroschur
    19,90 €
    mehr

Titel: 1