Gerhard Schoenberner

geboren 1931, war Direktor des deutschen Kulturzentrums in Tel Aviv (1973-1978), Co-Vorsitzender der „Freunde der deutschen Kinemathek“ (Kino arsenal und internationales Forum der Berlinale, 1979-2004), Gründungsvorsitzender der Bürgerinitiative „Aktives Museum“ (1989-1996),  Writers in Prison-Beauftragter und Vizepräsident des westdeutschen  P. E. N. (1991-1994), Gründungsbeauftragter und erster Direktor der Gedenkstätte  „Haus der Wannsee-Konferenz“ (1989-1996). Beratungstätigkeit, Gastvorträge und Lehrveranstaltungen an zahlreichen ausländischen Universitäten, Mitarbeit bei Presse und Rundfunk. 
Als Autor von Büchern, Ausstellungen und Filmen gehört Schoenberner zu den Pionieren der Aufarbeitung der NS-Zeit.

Gerhard Schoenberner bei Hentrich & Hentrich

Titel: 1

Titel: 1