Gernot Wolfram

geboren 1975 in Zittau/Sachsen, lebt als Autor und Kulturwissenschaftler in Berlin. Er erhielt für seine publizistischen und literarischen Arbeiten zahlreiche Preise, u.a. den Walter-Serner-Preis sowie den renommierten Sylter Inselschreiberpreis. Er veröffentlichte Romane, Erzählungen und Essays, zudem schrieb er Texte für „Sinn und Form“, die „Süddeutsche Zeitung“, „FAZ“, „Die Welt“, „taz“, „Berliner Zeitung“ und „Jüdische Allgemeine“. Zahlreiche Publikationen zur Kultur- und Literaturgeschichte. Mehrfache Einladung zur „Lesezeit“ des Deutschlandfunks. Zuletzt erschien von ihm der viel beachtete Essay „Die Kunst für sich selbst zu sprechen“.

Gernot Wolfram bei Hentrich & Hentrich

Titel: 4

  • Paul Mühsam, Gernot Wolfram, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Gernot Wolfram
    Paul Mühsam
    Sprache: Deutsch
    64 Seiten, Broschur
    12 Abbildungen
    5,90 €
    mehr

  • Paul Celan, Gernot Wolfram, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Gernot Wolfram
    Paul Celan
    Sprache: Deutsch
    70 Seiten, Broschur
    8 Abbildungen
    6,90 €
    mehr

  • Der leuchtende Augenblick, Gernot Wolfram, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Gernot Wolfram
    Der leuchtende Augenblick
    Sprache: Deutsch
    144 Seiten, Broschur
    20 Abbildungen
    14,90 €
    mehr

  • Kontinentpfade, Gernot Wolfram, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Gernot Wolfram
    Kontinentpfade
    Sprache: Deutsch
    162 Seiten, Klappenbroschur
    1 Abbildungen
    16,00 €
    mehr

Titel: 4