Andreas Paetz, Tatjana Matanya Ruge

Die Israelitische Erziehungsanstalt in Beelitz

und ihr Leiter Sally Bein

Language: German
78 pages, softcover
20 illustrations
ISBN: 978-3-95565-526-6
Publication date: 2022
8.90 €

J├╝dische Miniaturen Bd. 287

Ausgehend von der Suche nach einem Schüler des Jüdischen Erziehungsheims in Beelitz/Brandenburg erzählt dieser Band ein wichtiges Kapitel der Geschichte der einst vielfältigen jüdischen deutschsprachigen Heilpädagogik. Er erinnert zugleich an Sally Bein (1881–1942), den Leiter des Heims, an seine Familie, die Mitarbeitenden und vor allem an die Kinder und Jugendlichen, die dort mehr als drei Jahrzehnte lebten und gefördert wurden. Es werden zudem erstmals Fotos gezeigt, die der ehemalige Lehrer Arthur Feiner während seiner Tätigkeit in Beelitz (1930–1933) aufgenommen hat.

Mit einem Geleitwort von Rabbiner Andreas Nachama



Andreas Paetz

geboren 1960, Dr., Lehrer und Erziehungswissenschaftler, mehrere Veröffentlichungen zu jüdischen Bildungseinrichtungen in Berlin-Brandenburg, u. a. zum Kinder- und Landschulheim in Caputh, zur Israelitischen Erziehungsanstalt in Beelitz und zu Einrichtungen der Hachschara.

Tatjana Matanya Ruge

geboren 1964, gelernte Bankkauffrau, arbeitet in einer Jüdischen Privatschule in Berlin. Seit 2009 war sie in verschiedenen, auch eigenen Gedenkprojekten mit Ronny M. Dotan tätig und recherchiert seit 2016 als Freiwillige über die Erziehungsanstalt. Besonders liegen ihr die Namen und die Schicksale der Kinder am Herzen.