Michael Hanisch

Ernst Lubitsch

Von der Berliner Sch├Ânhauser Allee nach Hollywood

Language: German
64 pages, softcover
20 illustrations
ISBN: 978-3-933471-54-3
5.90 €

J├╝dische Miniaturen Bd. 5

In Berlin drehte Ernst Lubitsch nach seinem Engagement bei Max Reinhardt die sehr bekannt gewordenen Filme "Madame Dubarry", "Carmen", "Die Puppe" und "Anna Boleyn". In der aufstrebenden Filmmetropole Hollywood avancierte Lubitsch nach 1921 schnell zum "Groß-Regisseur" und errang mit Filmen wie "Die Ehe im Kreise", "Liebesparade", "Monte Carlo", "Die lustige Witwe", "Engel" (mit Marlene Dietrich), "Eine Stunde mit dir", "Ninotchka" (mit Greta Garbo) und besonders "Sein oder Nichtsein" Weltruhm. Als Lubitsch 1947 mitten in den Dreharbeiten zu "Die Frau im Hermelin" starb, stand ganz Hollywood an seinem Sarg; ein Rabbi sprach das Kaddisch. Der französische Regie-Kollege François Truffaut bekannte später in großer Verehrung: "Im Lubitsch-Emmentaler ist jedes Loch genial".

Michael Hanisch

geboren 1939 in Freiberg/Sachsen. 1960-64 Studium an der Deutschen Hochschule für Filmkunst, Potsdam-Babelsberg, Fachrichtung. Filmproduktion. 1964-66 Leiter des Berliner Archivfilmtheaters „Camera“.  1968-90 freiberuflicher Filmpublizist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. Autor mehrerer Bücher zu filmhistorischen Themen. 1990-94 Redakteur für Film und Medien der Berliner Tageszeitung „Neue Zeit“. Danach wieder freiberuflicher Filmpublizist.