Klaus Völker

Fritz Kortner

Jude und Rebell gegen das Konventionelle

Language: German
87 pages, softcover
25 illustrations
ISBN: 978-3-938485-31-6
7.80 €

Jüdische Miniaturen Bd. 47

1892 in Wien geboren, wurde Kortner vom Hofschauspieler in Mannheim zum Prototypen des expressionistischen und republikanischen Schauspielers, dessen formende Sprachkraft und schöpferische Ausdrucksphantasie auf der Bühne und im Film den künftigen Regisseur schon ahnen ließen. Klaus Völker gelingt es, der erstaunlichen Rollenvielfalt Kortners in den verschiedenen Theatern Berlins die außerordentlichen darstellerischen Leistungen in den späten Stummfilmen und beim Tonfilm gleichgewichtig gegenüber zu stellen und vergessene Filmkunstwerke in Erinnerung zu rufen. Das Exil zwang Kortner in die Rolle des Stückeschreibers und Drehbuchautors. In den Nachkriegsjahren setzte er als Regisseur dem in Deutschland immer noch nachwirkenden hehren Staatstheaterklassizismus und dem wirklichkeitsfernen „Stil“-Theater seinen Realismus entgegen. Mit seiner Arbeitsweise, seinen schauspielerischen Eigenheiten und der politischen Klarsicht seiner Inszenierungen nimmt er einen festen Platz im Theater des 20. Jahrhunderts ein.

Klaus Völker

geboren 1938 in Frankfurt am Main, Studium in Frankfurt und Berlin, Literatur- und Theaterkritiker. 1969 bis 1985 leitender Dramaturg an Theatern in Zürich, Basel, Bremen und am Schiller-Theater Berlin. 1992 Berufung zum Professor für Theatergeschichte und Dramaturgie an die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, deren Rektor er von 1993 bis 2005 war