Gabriele Fritsch-Vivié (Ed.)

Ich hoffe wieder auf Zukunft

Dr. Kurt Singer. Briefe – Aufzeichnungen. Amsterdam 1941 – 1943 Theresienstadt

Language: German
200 pages, softcover with (fold-in) flaps
0 illustrations
ISBN: 978-3-95565-566-2
Publication date presumably 09/2022
22.00 €

Es sind nur zweieinhalb Jahre – angefüllt mit Mühen und immer wieder neuem Beginnen. Es ist so viel Lebensmut und Hoffnung in diesen Briefen und allzu oft wieder Rückschläge, die verkraftet werden wollen. Dr. Kurt Singer, dieser in Musik, Literatur und Theater immer aktive, ja arbeitsbesessene Mann, schreibt Liebesbriefe an seine Geliebte. Und gleichzeitig simple Alltagsszenen, die fast exemplarisch das endlose Warten überbrücken, wie es viele erleben in diesem Amsterdam unter deutscher Besatzung. Doch er verbirgt der Geliebten die Not und Todesgefahr, die sich um ihn auftürmen und die er in Aufzeichnungen festhält. Es gilt, die Momente des Glücks und die Erinnerung zu bewahren. Bis zuletzt tragen ihn die Macht des Wortes und die Kraft der Liebe.  



Gabriele Fritsch-Vivié

Dr. phil., freischaffende Journalistin und Publizistin, Berlin. Nach Studium und Promotion in Berlin und Wien praktische Theaterarbeit als Regieassistentin und Dramaturgin, selbstständig im Bereich Kinder- und Jugendtheater. Schriftstellerische Tätigkeit: Essays, Gedichte, Beiträge zu Anthologien, Libretti, Texte fürs Theater, Würzburger Literaturpreis. Freie Mitarbeit als Rezensentin bei div. Zeitungen. Monographien Nelly Sachs (Rowohlt 1993) und Mary Wigman (Rowohlt 1999). Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft „Frauen im Exil“.