Heike Carstensen

Julie Wolfthorn

Mit Pinsel und Palette bewaffnet will ich mir die Welt erobern

Language: German
80 pages, softcover
20 illustrations
ISBN: 978-3-95565-289-0
Publication date presumably 10/2020
8.90 €

J├╝dische Miniaturen Bd. 228

Die Graphikerin und Malerin Julie Wolfthorn (1864–1944) gehörte vor rund 100 Jahren zu Deutschlands anerkanntesten Künstlerinnen. Julie Wolfthorn stammte aus Thorn/Westpreußen, lebte von Jugend an in Berlin und wurde als Jüdin Opfer der Shoah. In diesem biographischen Abriss wird ihr Weg von Thorn nach Theresienstadt nachgezeichnet. Ihr Alltag war geprägt von Arbeitsaufträgen und -reisen. Ihre Porträtkunst machte sie bekannt. Sie war aktiv in vielen Vereinigungen und prägte das kulturelle Leben Berlins mit.
Die Verfolgung der Nationalsozialisten vermochte, dass sie bis in die 1990er Jahre vergessen blieb. Ihre späte Wiederentdeckung hängt aber auch damit zusammen, dass die Kunstgeschichte Künstlerinnen generell lange Zeit nahezu unbeachtet ließ.

Ausstellung im Westpreußischen Landesmuseum Warendorf von Oktober 2018 bis März 2019