Sabine Hildebrandt

Käthe Beutler (1896–1999)

Eine jüdische Kinderärztin aus Berlin

Language: German
120 pages, softcover with (fold-in) flaps
7 illustrations
ISBN: 978-3-95565-313-2
Publication date: 2019
14.90 €

Die 1896 geborene Kinderärztin Käthe Beutler gehörte für eine kurze Weile zu denjenigen Frauen in Deutschland, denen ein erfülltes Leben vergönnt war: nicht nur als Ehefrau und Mutter, sondern auch im Beruf. Dies nahm für die Jüdin 1933 ein abruptes Ende. Es folgten Verfolgung, Flucht und Neuanfang und ein langes Leben in den USA. Auf der Grundlage von persönlichen und archivalischen Dokumenten rekonstruiert Sabine Hildebrandt das Leben der Käthe Beutler und ihrer Familie. Es entsteht das Bild einer energischen Frau, die aufgrund ihrer realistischen Einschätzung der jeweiligen Gegebenheiten gemeinsam mit ihrem Mann unerschrocken die Geschicke ihrer Familie zu lenken wusste. Ihr Ideal akademischer Exzellenz übertrug sie auf ihre Kinder. Ihr Enkel Bruce Beutler erhielt 2011 den Nobelpreis für Medizin.


Sabine Hildebrandt

arbeitet als Anatomin an der Harvard University/Boston und forscht zur Geschichte der Anatomie im Nationalsozialismus. 2016 erschien ihr Buch “The Anatomy of Murder: Ethical Transgressions and Anatomical Science during the Third Reich”. Im Rahmen dieser Arbeiten hat sie mit der Rekonstruktion der Biographien von NS-Verfolgten begonnen.