Frank Jacob

Kurt Eisner

Ein unvollendetes Leben

Language: German
72 pages, softcover
7 illustrations
ISBN: 978-3-95565-455-9
Publication date: 2021
8.90 €

J├╝dische Miniaturen Bd. 274

Kurt Eisner (1867–1919) wurde posthum wegen seiner Rolle während der Novemberrevolution 1918 angefeindet, dabei glaubte der erste Bayerische Ministerpräsident eigentlich nur an zwei Dinge: die Notwendigkeit einer wahrhaften Politik und die Bedeutung einer Aufklärung der Menschen im Sinne eines revolutionären Sozialismus. Für beides setzte er sich Zeit seines Lebens ein und forderte als Journalist und Revolutionär immer wieder diese beiden Grundbedingungen einer „neuen Welt“ ein. Trotz antisemitischer sowie innerparteilicher Hetze gab Eisner seinen Traum niemals auf. 
Sein Leben, das in der vorliegenden Miniatur in seinen ganz unterschiedlichen Facetten vorgestellt wird, blieb durch seine Ermordung in vielerlei Hinsicht unvollendet. Dennoch offeriert ein Blick auf Eisners Leben und Wirken einen nicht zu unterschätzenden Erkenntnisgewinn mit Blick auf die Geschichte des deutschen Kaiserreiches, der Sozialdemokratie sowie die Konflikte und Spaltung der deutschen Arbeiterbewegung. 


Frank Jacob

geboren 1984 in Schmalkalden, Thüringen, ist Professor für Globalgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der Nord Universitet, Norwegen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem die vergleichende Revolutionsgeschichte sowie die Geschichte des Anarchismus. Er ist Autor und Herausgeber von mehr als 70 Büchern.