York-Egbert König, Dietfrid Krause-Vilmar, Ute Simon

Ludwig Pappenheim

Redakteur – Sozialdemokrat – Menschenfreund

Language: German
98 pages, softcover
25 illustrations
ISBN: 978-3-942271-94-3
Publication date: 2014
9.90 €

Jüdische Miniaturen Bd. 140

Ludwig Pappenheim (1887–1934) gehörte aufgrund seiner familiären Herkunft und seiner politischen Tätigkeit zu den Ersten, die bereits kurz nach der nationalsozialistischen Machtübernahme im März 1933 verhaftet und wenig später ermordet wurden.
Die Autoren zeichnen den Lebensweg dieses aufrechten Demokraten nach, der schon früh zur SPD gestoßen war. Seine aktive politische Laufbahn beginnt in der Stadtverordnetenversammlung seiner hessischen Heimatstadt Eschwege. Allerdings entscheidet er sich schon bald für das damals ebenfalls noch hessische Schmalkalden am südlichen Rand des Thüringer Waldes, wo er neben seinem kommunal- und sozialpolitischen Engagement noch die Leitung einer Tageszeitung übernimmt.



York-Egbert König

geboren 1949 in Eschwege; Studium an der Universität Göttingen (Mittlere und Neuere Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Finnougristik); tätig im Stadtarchiv und Stadtmuseum Eschwege; Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur hessischen und thüringischen Regionalgeschichte. 

Dietfrid Krause-Vilmar

geboren 1939 in Marburg, Studium an den Universitäten Marburg und Frankfurt, bis 2005 Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Kassel, 1982 Begründung der Gedenkstätte Breitenau in Guxhagen, Mitglied der Historischen Kommission für Hessen.

Ute Simon

geboren 1961 in Meiningen, Studium an der Fachschule für Bibliothekare in Leipzig und an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Stuttgart; Leiterin des Stadt- und Kreisarchivs Schmalkalden; Veröffentlichungen zur Schmalkalder Lokalgeschichte.