Jascha Nemtsov

Oskar Guttmann und Alfred Goodman

Language: German
62 pages, softcover
9 illustrations
ISBN: 978-3-941450-13-4
5.90 €

J├╝dische Miniaturen Bd. 89

Der Komponist, Synagogenmusiker und Musikschriftsteller Oskar Guttmann (1885-1943) und sein nicht minder begabter Sohn Alfred (1919-1999) konnten noch 1939 aus Nazi-Deutschland fliehen. Nachdem Oskar Guttmann in New York verstarb, geriet sein Schaffen in Vergessenheit, die meisten Musikwerke sind verschollen. Sein Sohn, der sich schon als Jugendlicher im Berliner Jüdischen Kulturbund vielfältig engagierte, startete in den USA zunächst eine Karriere als Komponist von Unterhaltungsmusik. In den 1960er Jahren kam er als Alfred Goodman zurück nach Deutschland.

Jascha Nemtsov

Pianist und Musikwissenschaftler, Professor für Jüdische Musikgeschichte in Weimar, Mitglied des Instituts für Jüdische Studien der Universität Potsdam, Akademischer Studienleiter des Kantorenseminars des Abraham Geiger Kollegs, Konzerte im In- und Ausland, sowie bisher 26 CD-Einspielungen. Zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2007 Preis der Deutschen Schallplattenkritik. 2004 Promotion, 2007 Habilitation. Forschungsprojekte und Publikationen zu jüdischer Musik und jüdischen Komponisten im 20. Jahrhundert.