Sophie Fleisch

Alfred Hahn

(1873-1942) Berliner Bankier. Integriert, interessiert, deportiert

Sprache: Deutsch
64 Seiten, Broschur
ISBN: 978-3-938485-30-9
5,90 €

Jüdische Miniaturen Bd. 48

Die Karriere von Alfred Hahn, vom einfachen Lehrling zum angesehenen Bankdirektor, und deren abruptes Ende machen die unausweichliche Verknüpfung des Einzelschicksals mit gesellschaftlichen Geschehnissen nachvollziehbar. Berliner Adressen und die konkreten Umstände lassen darüber hinaus die unmittelbare Verantwortung Albert Speers für die Deportationen der Geschwister Hahn sowie das Zusammenwirken von Behörden und Unternehmen bei der "Vermögensverwertung" erkennen. Daneben stellt die Autorin einen aktuellen Bezug zur jüngst veröffentlichten Studie der Dresdner Bank her.