Werner Grünzweig

Artur Schnabel

Musiker und Pianist

Sprache: Deutsch
76 Seiten, Broschur
15 Abbildungen
ISBN: 978-3-95565-199-2
Erschienen: 2017
8,90 €

Jüdische Miniaturen Bd. 205

Wer von dem Pianisten Artur Schnabel (1882–1951) nur wenig weiß, wird bei dem Buchtitel stutzen: Ist ein Pianist denn nicht zwangsläufig ein Musiker? In Schnabels Sinn nicht unbedingt. Der Künstler selbst kolportierte die Aussage seines Wiener Lehrers, der meinte, aus Schnabel würde niemals ein Pianist, denn er sei Musiker.
Was als Aperçu formuliert war, hat Schnabel zu seiner künstlerischen Lebensaufgabe gemacht. Er wollte Vermittler sein zwischen Komponist und Zuhörer und nicht die Musik zur Eigendarstellung missbrauchen. Vielseitig gebildet, begründete Schnabel als Lehrer eine heute weltweit verbreitete pianistische Schule. Seine Konzerttätigkeit, Schallplatten, Editionen und Vorträge veränderten unser Konzertleben bis auf den heutigen Tag.



Werner Grünzweig

Musikwissenschaftler und Leiter der Musikarchive der Berliner Akademie der Künste, gab seit 2001 zahlreiche Schriften und Editionen sowie einen großen Ausstellungskatalog über Artur Schnabel heraus. Mit diesem Band legt er die erste Biographie Schnabels in deutscher Sprache vor – und die erste Biographie seit Cesar Saerchingers 1957 auf Englisch erschienenem Buch „Artur Schnabel. A Biography“.