Luis S. Krausz

Das Kreuz des Südens

Roman

Übersetzung: Marlen Eckl
Sprache: Deutsch
392 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-95565-340-8
Erschienen: 2019
19,90 €

Rolândia, eine landwirtschaftliche Siedlung im brasilianischen Bundesstaat Paraná, wurde in den 1930er Jahren ein Zufluchtsort für mehr als 80 Familien, die aus politischen und/oder rassistischen Gründen vor dem Nationalsozialismus aus Deutschland fliehen mussten. Sie kamen aus großbürgerlichem, städtischem Milieu und mussten sich in der ungezähmten Natur als Landwirte und Kaffeepflanzer eine neue Existenz aufbauen. Ihre besondere Lebensweise, eine Mischung aus deutscher Kultur, jüdischen Traditionen und brasilianischen Bräuchen, ist Thema dieses Romans, dessen Ich-Erzähler Rolândia in den 1970er Jahren während der Militärdiktatur besucht und den Alltag dieser Familien aus der Sicht eines Nachkommens österreichisch-jüdischer Immigranten aus São Paulo schildert. Er erzählt von Akkulturation und Nostalgie, vom jüdischen Schicksal und Exil und vom Leben zwischen zwei (oder drei) Welten.

Luis S. Krausz bei Hentrich & Hentrich

  • Verbannung, Luis S. Krausz, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Luis S. Krausz
    Verbannung
    Übersetzung: Manfred von Conta
    Sprache: Deutsch
    168 Seiten, Klappenbroschur
    14,90 €
    mehr