Reinhard Frost

Hermann Wallich

Bankier in Paris, Shanghai und Berlin

Sprache: Deutsch
96 Seiten, Broschur
14 Abbildungen
ISBN: 978-3-95565-174-9
Erschienen: 2016
9,90 €

Jüdische Miniaturen Bd. 193

Fast ein Vierteljahrhundert hat Hermann Wallich (1833–1928) die Geschicke der Deutschen Bank an führender Stelle mitgelenkt. Dafür war er prädestiniert. Wallich stammte aus einer im Rheinland alteingesessenen jüdischen Familie. Früh mit dem internationalen Bankgeschäft vertraut, führten ihn seine Wege von Paris nach Réunion, Shanghai und Yokohama. Und so galt er bereits als ausgewiesener Kenner des überseeischen Marktes, als der Währungspolitiker Ludwig Bamberger 1870 an ihn herantrat, um ihn für den Aufbau der Deutschen Bank zu gewinnen, die vor allem in der Finanzierung des Außenhandels tätig werden sollte. Wallich willigte ein und hatte seine Lebensaufgabe gefunden.



Reinhard Frost bei Hentrich & Hentrich

  • Hermann Wallich , Reinhard Frost, Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Reinhard Frost
    Hermann Wallich
    Übersetzung: Jeremy Gaines
    Sprache: Englisch
    94 Seiten, Broschur
    14 Abbildungen
    9,90 €
    mehr