Stephan M. Probst (Hg.)

Hirntod und Organspende aus interkultureller Sicht

Sprache: Deutsch
200 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-95565-292-0
Erscheint vorauss. 12/2018
19,90 €

Seit mehr als 60 Jahren werden ethische Probleme, die sich mit Organtransplantationen ergeben, kontrovers diskutiert. Das für die postmortale Organspende wichtige Konzept des Hirntodes wirft dabei die schwierigsten Fragen auf, die naturwissenschaftlich-medizinisch nicht zufriedenstellend beantwortet werden können. In diesem Band suchen renommierte Autorinnen und Autoren aus jüdischer, christlicher, islamischer, anthroposophischer, soziologischer und philosophischer Perspektive nach Antworten. Sie sollen Menschen dabei helfen, ihre persönliche Position zum Thema Organspende zu finden. 

Mit Beiträgen von Frank Adloff, Antonio Autiero, Michael Clement, Ruth Denkhaus, Zouhair Halabi, Iris Hilbrich, Martin Kellner, Elisa Klapheck, Peter Krause, Sören Melsa, Stephan M. Probst, Ralf Stoecker und Sarah Werren.



Stephan M. Probst bei Hentrich & Hentrich

  • Die Begleitung Kranker und Sterbender im Judentum, Stephan M. Probst (Hg.), Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Stephan M. Probst (Hg.)
    Die Begleitung Kranker und Sterbender im Judentum
    Sprache: Deutsch
    272 Seiten, Klappenbroschur
    5 Abbildungen
    19,90 €
    mehr

  • Vom Umgang mit Verlust und Trauer im Judentum, Stephan M. Probst (Hg.), Jüdische Kultur und Zeitgeschichte
    Stephan M. Probst (Hg.)
    Vom Umgang mit Verlust und Trauer im Judentum
    Sprache: Deutsch, Englisch
    294 Seiten, Klappenbroschur
    7 Abbildungen
    19,90 €
    mehr