Lara Dämmig, Judith Kessler

Jüdisches im Grünen

Ausflugsziele im Berliner Umland

Sprache: Deutsch
160 Seiten, Hardcover
230 Abbildungen
ISBN: 978-3-938485-61-3
12,90 €

In der Umgebung Berlins gibt es viele Orte zu entdecken, in denen Jahrhunderte lang Juden lebten ‒ Orte, die eine jüdische Geschichte haben und in denen es noch heute Spuren jüdischen Lebens und des einstigen Nebeneinanders von Juden und Christen gibt. Mit diesem Wegweiser können einige dieser Plätze, die mit der S- oder Regionalbahn, mit dem Fahrrad oder dem Auto bequem zu erreichen sind, erkundet werden. Hier findet man die Hirsch’sche Messingwerksiedlung in Eberswalde, Einsteins Sommerhaus in Caputh, den idyllischen Friedhof von Müncheberg, die frühere Synagoge in Groß-Neuendorf, Erich Mendelsohns berühmte Luckenwalder Hutfabrik oder den mittelalterlichen Judenfriedhof in Perleberg. Außerdem enthalten: Ein Überblick zur Geschichte der Juden in Brandenburg und ein Exkurs über die Symbolik auf jüdischen Grabsteinen.

Mit einem Vorwort von Hermann Simon

In dem außergewöhnlichen Reiseführer, der auch Platz hat für „normale“ touristische Hinweise, geht es allgemein um Spuren jüdischen Lebens in Brandenburg. […] Die Spurensuche wird an vielen Orten ziemlich schwierig. […] Und auch für jüdische Friedhöfe braucht es oft genaue Wegbeschreibungen oder das Buch von Judith Kessler und Lara Dämmig.
Berliner Zeitung

Die einzelnen Beiträge sind nicht nur gut lesbar, sondern sachkundig fundiert.
Junge Welt

Der Reiseführer trägt durch seine knappen und dennoch informativen Kapitel dazu bei, jüdische Lebensweise und Kultur für einen breiten Leserkreis plastisch werden zu lassen und lädt auf eine spannende Reise in unsere Vergangenheit ein.
Potsdamer Neueste Nachrichten




Lara Dämmig bei Hentrich & Hentrich