Martina Bitunjac

Lea Deutsch

Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

Sprache: Deutsch
70 Seiten, Broschur
15 Abbildungen
ISBN: 978-3-95565-303-3
Erschienen: 2019
8,90 €

Jüdische Miniaturen Bd. 231

Lea Deutsch (geb. 1927) – das Zagreber „Wunderkind“ der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. Von der Presse wurde sie als ein Phänomen, ein Genie, als eine unvergleichliche Kinderkünstlerin verehrt. Gleichzeitig war sie ein Kind ihrer Zeit, in der noch der Geist der „Goldenen Zwanziger“ spürbar war: selbstbewusst, energievoll, fordernd, klug. Diese Eigenschaften verkörperte sie in ihren unzähligen Rollen, etwa als „Louison“, „Pünktchen“ oder „Gita“.
In den neun Jahren ihres Künstlerdaseins faszinierte sie ihr Publikum, auch in zahlreichen „Hosenrollen“ als Lord, Bauernjunge und Prinz. Ihrer großen Leidenschaft wurde mit der Machtübernahme der kroatischen Faschisten ein Ende gesetzt. 1943 wurde sie nach Auschwitz deportiert und kehrte nie wieder zurück.