Elias H. Füllenbach, Walter Homolka

Rabbiner Leo Baeck

Ein Lebensbild

Sprache: Deutsch
88 Seiten, Broschur
28 Abbildungen
ISBN: 978-3-938485-84-2
7,80 €

Jüdische Miniaturen Bd. 75

Leo Baeck war einer der bedeutendsten Denker des deutschen Judentums und für sein Volk im Terror der Nationalsozialisten - noch in Theresienstadt - ein mutiger und selbstloser Sprecher. Sein Werk wirkt bis heute nach. Es ist das klassische Denkmal einer liberalen jüdischen Theologie des 20.Jahrhunderts. Dieses Buch ist eine Hommage an ein großes jüdisches Leben in Deutschland.

Elias H. Füllenbach

geboren 1977, Dominikanerpater und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kirchengeschichte an der Universität Bonn. Er ist Vorstandsmitglied der Düsseldorfer Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Mitglied der British Association for Jewish Studies und des wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Edith-Stein-Gesellschaft.

Walter Homolka

Rektor des Abraham Geiger Kollegs und Professor für Jüdische Religionsphilosophie der Neuzeit an der School of Jewish Theology der Universität Potsdam. Der ehemalige Landesrabbiner von Niedersachsen ist Vorsitzender der Leo Baeck Foundation, des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks sowie geschäftsführender Gesellschafter des Zacharias Frankel College Potsdam.